Die Nasennebenhöhlen stehen mit der Nasenhöhle über kleine Öffnungen (die Ostien) in enger Verbindung. Deshalb können sich Entzündungen in der Nase auf die Nebenhöhlen ausweiten (Rhinosinusitis).
Die Entzündung führt zum Anschwellen der Schleimhaut in den Nebenhöhlen, dem Verschluss der Ostien und verhindert das Abfließen des Schleims in die Nase. Dadurch können bakterielle Infektionen begünstigt werden.
Die angeschwollene Schleimhaut der Nebenhöhlen kann ein Schweregefühl im Bereich von Kiefer, Stirn sowie unter und über den Augen verursachen. Virale oder bakterielle Infektionen können mit Fieber einhergehen.
In schweren Fällen können heftige Schmerzen auftreten, die sich beim Vor- oder Rückbeugen des Kopfes verschlimmern, Geschmacks- und Geruchsempfinden können beeinträchtigt sein.

Aboca